“My home is my castle” – diesen Satz bekam ich als Antwort auf die Frage, warum sich ein Schulkind keine Übernachtungsgäste einlädt. So geht es wahrscheinlich auch vielen Erwachsenen, besonders Menschen, die im allgemeinen als sehr empathisch und sozial gelten: Sie möchten eigentlich in ihrem Zuhause niemand anderen hören und sehen. Weiterlesen

Der Anspruch den wir an uns selbst stellen zwingt uns dazu, in unserem Alltag stehts Höchstleistungen von uns zu fordern. Unser Leben wird zu einem Abbild der Wirtschaft. Hier zählen Effizienz und Gewinnmaximierung. Einfach mal abhängen, Fehler machen oder Schmerzen haben? Unmöglich! Die Selbstoptimierungs wird zum Fluch und treibt viele in die totale Erschöpfung. Weiterlesen

“Das was wir gemeinhin Schicksal nennen, sind nur unsere eigenen dummen Streiche!”
frei nach Arthur Schopenhauer

Hast du auch oft das Gefühl: “Das Leben passiert mir? Ich habe keinen Einfluss darauf, welche Menschen, welche Situationen und Aufgaben in mein Leben treten?” Dabei ist das, was wir erleben, Weiterlesen

Wen beschäftigt nicht die Frage, wie das neue Jahr wohl werden wird? Die Botschaft die ich in diesem Jahr bekommen habe kam über ein Kraftbild zu mir, das ich am 29.12. gemalt habe. Aber lest selbst: Weiterlesen

Wäre es nicht wunderbar, wenn in dir selbst eine grundsätzliche Ruhe, Zufriedenheit und Freude sein könnte, die sich nicht von den äußeren Umständen vertreiben ließe?

In der Welt der Materie ist uns diese Aussage völlig klar – natürlich kann ich nicht erwarten, dass aus Radieschen-Samen Kürbisse werden. In unserer Gedankenwelt wundern wir uns allerdings, wenn aus missmutigen Gedanken keine Früchte der Zufriedenheit wachsen. Betrachte deine Gedankenwelt doch einmal als Garten. Welche Samen säst du, welche gießt du und welche lässt du vertrocknen?
Weiterlesen

21.08.2017 Botschaft  an alle Hüter der Erde!

Jeder Tag ist ein guter Tag, um die Weltgemeinschaft mit positiven Kräften zu unterstützen – Jeder Tag ist ein guter Tag, um zu erkennen, dass ihr die Schöpferkraft des Universums in euch tragt.

Weiterlesen

Bist du ein Fels in der Brandung? …

… oder fühlst du dich wie ein Fähnchen im Wind?

Was mich gerade beschäftigt, ist die Frage, wie wir kollektiv und individuell aus dem Strudel von Angst, Panikmache und Intoleranz herauskommen. Was können wir persönlich tun, um uns selbst und damit unser Umfeld in ruhigeres Fahrwasser zu bringen? Laut gackernd herumschreien, wie aufgescheuchte Hühner gewiss nicht. Und so tun als wäre alles in Ordnung ist weder spirituell noch die Wahrheit. Weiterlesen