Was die Farben bedeuten

Farbymbolik im Seelenbild

Farbe ist physikalisch gesehen eine elektromagnetische Schwingung mit spezifischer Frequenz und kann so über das Auge oder die Haut auf die Zelle einwirken. Aber auch durch die eigene persönliche Vorstellungskraft – die Fähigkeit des Menschen zur Visualisierung – kann Farbe ihre sehr spezifische Wirkung entfalten. Jede Farbe und jedwede Farbnuance hat ihre eigene Qualität, ihre Symbolik und Wirkung. Je heller eine Farbe ist, desto immaterieller, desto feinstofflicher oder eben auch – im anderen Extrem – verwässerter ist ihre Qualität.

So steht z.B. gedämpftes dunkles Rot für Zorn und Leidenschaft, strahlendes kräftiges Rot für Lebenskraft und Tatendrang, helles Rot für Begeisterung und persönliche Liebesfähigkeit, der hellste Rot-Ton – Rosa – steht für die transpersonale (überpersönliche) Liebe in und zu aller Schöpfung. Jeder Farbe können so positive (bejahende) und negative (verneinende) Eigenschaften und Wirkungen zugesprochen werden.
Welche Bedeutung wir einer bestimmten Farbe geben, hängt unbedingt auch von dem jeweiligen Kulturkreis ab, dem wir angehören.

Die folgende Beschreibung der Farben bezieht sich auf die Seelenbilder die ich seit 2002 male. Diese Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Rot

ROT  als die Farbe des Blutes ist die Lebensfarbe. sie steht symbolisch für die tiefsten menschlichen Leidenschaften – Liebe und Hass, Mut und Rache. Ihre Qualitäten sind warm bis heiß, vibrierend, unruhig, ihr Wirkung ist stimulierend, anregend bis erregend, expansiv. Eine Ablehnung von Rot kann als Hinweis auf einen Mangel an Lebenskraft, Lebensfreude und ein schwach ausgeprägtes sexuelles Interesse gedeutet werden.
Purpur (= Rot mit kleinem Anteil Blau) repräsentiert die Kraft von Rot und ist zudem mit dem Erkennen der Farbe Blau verbunden; Purpur verbindet Dimensionen. Es ist die Farbe des Geistigen Ich, das Erkennen des Selbstes über den irdischen Charakter hinaus.
Stichworte: Aktivität, Dynamik, Kraft, Durchsetzungsvermögen, Tatkraft, starke Emotion, Leidenschaft, Vitalität, Besitz; Ungeduld; Wut; Ärger; Aufregung; Überaktivität

Rosa

ROSA  setzt sich zusammen aus Rot und Weiß und ist die feinstofflichere Qualität von Rot. Rosa ist die Farbe der menschlichen Liebe, die einen selbstlosen Charakter angenommen hat: die Liebe zu den eigenen Kindern, die Liebe zu einem Partner. Rosa ist auch die Farbe für einen tiefen Mangel an Selbstliebe, die sich auf der körperlichen Ebene in Krebs manifestieren kann.
– Fleischfarbenes Rosa: den Bedürfnissen der Mitmenschen wird ein höherer Stellenwert eingeräumt als den eigenen; im Schatten anderer stehen; nicht im Rampenlicht stehen wollen, Aufopferung als Selbstzweck.
– Rosagold (Apricot): ist die Farbe, die unser neues Zeitalter symbolisiert. Hier verbindet sich die bedingungslose Liebe (Rosé) mit der göttlichen Weisheit (Gold). Es freiheitlich entsteht liebevolle Kommunikation auf allen Ebenen.
Stichworte: Sympathie, Zuneigung und Mitgefühl. Bedingungslose Liebe, Liebe zum Selbst, Selbstakzeptanz; Hilfsbereitschaft, Mangel an Eigenliebe (bis hin zur Krebserkrankung).

Orange

ORANGE ist eine Mischfarbe, die sowohl die Energie von Rot als auch die von Gelb einschließt. Dabei verbindet sich vitale (Rot) mit geistiger (Gelb) Kraft, jedoch ohne die starke sexuelle Betonung von Rot und die reine Intellektualität von Gelb. Orange ist Mittler zwischen realem Tun (Rot) und freiem Geist (Gelb). Aus Gedanke wird Aktion, jedoch auch oft Kommunikation ohne Tiefgang. Orange ist die leichte, gesellige, angenehme Seite des Lebens. Die sanftere Schwingung von Orange ist Apricot.
Im Übermaß verwendet, kann Orange laut, unruhig, vordergründig, banal und oberflächlich wirken.
Stichworte: Lebensfreude, Energie Begeisterung, Mut, Lebendigkeit, Fröhlichkeit, Kreativität, Optimismus; Liebe zur Gemeinschaft; Willenskraft, Ehrgeiz; Stolz; Eifersucht, Machtanspruch

Gelb

GELB ist durch seine Verbindung mit der Sonne eine sehr alte Symbolfarbe. Sie ist verbunden mit dem Element Luft und steht für Geist und Intellekt. Gelb ist Bewegung, Freiheit, Leichtigkeit. Gelb steht für Information und Kommunikation im weitesten Sinne (Telepathie, Gedankenübertragung, Nachrichtenübermittlung). Gelb symbolisiert auch den freien Geist, den Freidenker wie die Freiheit schlechthin.
– Warmes Gelb ist die Farbe des Lebens, Sonnengelb bedeutet Strahlen, ist Freude für sich, sachliche Kommunikation des Austauschs wegen.
– Das grünstichige, gebrochene Gelb gilt als Farbe von Neid, Krankheit und Tod.
– Helles Gelb hat sehr inspirierende Wirkung; Leben wird bewusst mit spirituellen Prinzipien identifiziert; steht auch für das Bestreben, mit Hilfe des Geistes im Gleichgewicht zu bleiben; ernsthafte Anstrengung.
Eine Abneigung gegen Gelb kann auf eine unbewusste Angst hinweisen, tiefer in sich selbst hineinzuschauen. Fehlendes Gelb ist ein Hinweis auf einen bemerkenswerten Mangel an geistiger Offenheit, auf Angst vor Neuem, auf einen Mangel an Lebensfreude bis hin zur Depression.
Stichworte: Licht, Wille, Erkenntnis, Offenheit, Leichtigkeit, Beweglichkeit, Intellekt, Inspiration, Wissen, Philosophie, mentale Fähigkeiten; Wahrheitssuche; Leichtsinn, Schlamperei, Unruhe, Besserwisserei, Kritiksucht, Intoleranz

Grün

GRÜN ist eine Farbe des Ausgleichs und der Harmonie, denn es liegt in der Mitte zwischen dem roten und dem violetten Ende des Farbspektrums und ist daher weder eine “warme” noch eine “kalte” Farbe. Grün verkörpert die freudige Energie und die Heiterkeit des Gelbs wie auch die innere Ruhe und die Tiefe des Blaus. Grün entspricht dem Mond und dem Element Wasser. Grün ist die passive Basis, die jegliches Wachstum fördert. Es verdeutlicht die Sicherheit, die vom flüssigen nährenden Element Wasser herrührt. Grün steht für Solidität, Ruhe, Neutralität. Auf der inneren Ebene inspiriert Grün zu Ruhe und Harmonie. Grün stärkt erschöpfte Nerven und heilt Übererregbarkeit.
– Hellgrün: Passiv offen sein; Aufnahmebereitschaft und Hingabe; etwas annehmen können; sich der Umwelt wie dem Kosmos öffnen; auf andere zugehen; Einssein mit allem Sein; Integration; Heilung; die geöffnete Seele
– Mittelgrün: Ausgleich und Harmonie;
– “Giftgrün”: Triebhaftes Wachstum, wirkt abstoßend;
– Meergrün (blauanteiliges Grün): Wunsch nach Wandlung, nach Transformation; Lösung vom Materiellen; den Dingen auf den Grund gehen; Erkenntnisse durch abstraktes Denken; “Denken um die Ecke”; den tieferen Sinn erkennen
– Braungrün, Oliv: Festhalten wollen am einmal Erreichten, Sturheit; starre Ansichten; eingefahrene Denkmuster.
Stichworte: Natur, Hoffnung, Heilung, Wachstum, Harmonie, Sympathie, Veränderung, Geborgenheit, Heilfähigkeiten (helles Grün); Passivität; Unsicherheit; Angst; Eifersucht, Sturheit

Blau

BLAU ist die Farbe der Vertiefung mit dem geringsten sinnlichen und dem stärksten geistigen Farbreiz. Psychologisch gesehen ist Blau die Farbe der Introversion. Blau ist die Farbe der Ruhe, der Besonnenheit. Es zieht sich zusammen, ist somit die Konzentration auf das Wesentliche. Blau ist verbunden mit dem Element Erde (Sternzeichen Stier, Jungfrau, Steinbock). Blau ist die Farbe der Beständigkeit und des Grundes wie auch der Begründung, hier manifestiert sich das Feste, Sichere, Gebundene. Konzentration auf das Wesentliche. Blau hilft bei geistiger Erschöpfung, besänftigt ungeduldige und übererregbare Menschen.
– Ultramarin steht für rationales, logisches, klar erfassbares Denken; die Kraft, Gefühle zu kontrollieren; keine Energieverschwendung.
– Helles Blau zeigt tiefe Kommunikation – auch mit sich selbst – ; selbstloses Gebet; Intuition; Frieden in sich gefunden haben, daraus folgt: verstärkte Beschäftigung mit den Bedürfnissen der Mitmenschen. Ablehnung von hellem Blau ist als Zeichen für innere Unruhe und die Unfähigkeit zu tiefer Kommunikation – auch mit sich selbst – zu deuten.
– Indigo (Blau mit kleinem Anteil Rot) steht für Intuition und übersinnliche Wahrnehmung, für die tiefgründige Kraft der Gedanken, Meditation. Indigo steht aber auch für Melancholie, fixe Vorstellungen und Isolation, Einsiedlertum.
– Blaugrün symbolisiert totale Ruhe, Entspannung bis hin zum Nichtstun und Antriebslosigkeit.
– Azurblau (grünanteiliges Blau): Sich selbst genug sein; Werte mit Tiefgang; Ablehnung des Oberflächlichen und Banalen; Azurblau verkörpert die Ruhe, in der sich Neues entwickeln kann; Ausharren können; langsames Entfalten.
– Türkis symbolisiert das Ich (körperlich die Stelle, an der sich die Thymusdrüse befindet) und steht auch für den nach innen gerichteten Austausch. Für die Person bedeutet das auch die Kraft und die Bereitschaft etwas zu tun, an sich selbst zu arbeiten (Ich-Kraft, Eigenwille, Durchsetzungsfähigkeit, Persönlichkeitsentfaltung) sich die Welt so gestalten, wie man/frau sie gerne haben möchte.
Stichworte: Sicherheit, Treue, Wahrheit, Erkenntnis, Vertrauen, Frieden, Schutz, Abgrenzung, Ruhe; Geborgenheit; Hingabe; Tiefe; Zweifel; Müdigkeit; Trägheit, Unbeweglichkeit, Nicht-improvisieren-können, kritische Nüchternheit

Violett

VIOLETT ist die höchste Lichtschwingung. Durch die Verbindung von Blau und Rot vereinen sich zwei äußerste Gefühlsgegensätze: Himmel und Erde, Geist und Körper, Göttliches und Menschliches. Violett verkörpert die Einheit der Gegensätze und ist damit auch eine Farbe des Maßes und der Mäßigung. Violett ist eine heilsame Farbe speziell in Bezug auf das geistige Gleichgewicht. Die Bevorzugung von Violett zeigt einen sensiblen, aber auch elitär denkenden Menschen wie die Gefahr, sich in Phantasiewelten zu verlieren, abgehobene Spiritualität, die sich nicht mit der Realität konfrontieren will. Violett ist die magische Farbe der Veränderung bis hin zur Zauberei.
Stichworte: Aufbruch, Veränderung, Reinigung, Transformation, Intuition, Spiritualität, Wahnvorstellung, Magie, Phantastereien

Weiß, Silber, Gold

WEISS ist keine Farbe, sondern enthält alle Farben in sich. Weiß wird mit Licht und Helligkeit, mit absoluter geistiger Klarheit assoziiert, aber auch mit körperlicher wie geistiger Unschuld, Reinheit, göttlicher Erkenntnis; Harmonie, aber auch mit absoluter (geistiger wie physischer) Leere. Eine übermäßige Identifikation mit Weiß läßt für die eigene Individualität keinen Raum, da in der Illusion von Reinheit oder gar Heiligkeit gelebt wird.

SILBER Vergangenheit, Unbewusstes, Mond, Passivität, Weiblichkeit, Hingabe

GOLD Weisheit Gottes, Harmonie, Sonne, Aktivität, Zukunft

BRAUN ist keine Seelenfarbe, sie weist jedoch hin auf Blockaden, Schlacken, Verhaftungen, Gebundenheit an die Materie