Die Lösung liegt in dir!

Wäre es nicht wunderbar, wenn in dir selbst eine grundsätzliche Ruhe, Zufriedenheit und Freude sein könnte, die sich nicht von den äußeren Umständen vertreiben ließe? Eine Zufriedenheit, die es dir erlaubt, deine Arbeit gelassen und konzentriert zu erledigen, deine Beziehungen freudvoll zu gestalten, deinen Körper gut zu behandeln und deine freie Zeit zu genießen?

Die Lösung liegt in dir selbst! In dir selbst liegt eine Quelle voller Liebe, Reichtum und Weisheit, die still darauf wartet, dass du deinen Blick einmal nach innen richtest und dich ihr zuwendest.
Die nach innen gerichtete Aufmerksamkeit ist keine Selbstbespiegelung, sie ist vielmehr eine Hinwendung zu deinem ursprünglichen, tiefsten Wesenskern, zu dem, was du wirklich bist: eine Seele, ein göttlicher Funke in einem Körper. Und diese eigene Göttlichkeit ist deine größte Kraftquelle, die dir zu diensten ist, wenn du bereit bist die alten Beschränkungen loszulassen.

Ja, das Loslassen ist leichter gesagt als getan – sich diesem Thema rein Intelektuell zu stellen ist nicht genug. Vom Kopf her weiß man ja, dass die Grübelei und das verweilen im alten Leid nichts bringt – und trotzdem kommt man nicht heraus. Warum? Weil das Herz und das Gefühl nicht mit dabei sind. Und die beiden lassen sich nicht durch Logik umstimmen. Da sind andere Maßnahmen sinnvoll. Und vor allem: DAS MUSST DU SELBER MACHEN! Kein Guru, keine Heiler und ich für dich leider auch nicht!
Alles, was das „Außen“ für dich tun kann, ist: anschubsen, inspirieren und energetisieren. Gehen musst du selbst. Ebenso musst DU den Willen aufbringen, dass du etwas ändern willst. Sonst passiert nämlich gar nichts.
Selbstverantwortung und Entschlossenheit ist also gefragt. Und ganz wichtig – ins klare Handeln kommen! Fang mit einfachen kleinen Schritten an – auch wenn dein Kopf dir sagen will „hey, dass ist doch viel zu einfach“ (genau das ist ja sein Problem…).

Der erste Schritt

Wo anfangen? Am einfachsten bei deinen eigenen Gedanken. Wenn dein Verstand dauernd redet und dein Kopf voller Gedanken ist, wie soll da die innere Stimme zu Wort kommen? Du bist aber deinem Gedankenstrom nicht hilflos ausgeliefert! Es gibt einen einfachen Trick, wie du die Menge an Gedanken reduzieren kannst: praktiziere das wertungsfreie Wahrnehmen (Achtsamkeit).
Ich habe dir in dem folgenden PDF  acht einfach umsetzbare Tipps aufgeschrieben, wie du deine Wahrnehmung trainieren kannst.  Damit du dranbleibst baue dir die Übungen in deinen Alltag ein: suche dir eine Übung aus, die du während des Zähneputzens machen kannst oder wenn du aus der Haustür gehst, …

Erlaube deiner Seele dein Leben mit ihrer Kraft, Liebe und Weisheit zu durchdringen und damit auch dein kleines, nach außen orientiertes Ich zu transformieren. So erschaffst du dir selbst und für die ganze Menschheit das Paradies auf Erden.
Wenn du gerne mehr für dich tun möchtest und weiter gehen magst, dann lies hier weiter:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.