Reiki, Quantenheilung, Matrix-Energetics

… am Ende alles dasselbe?

Ich höre oft von anderen Energie-Arbeitern, dass Reiki ja alte Energie sei und nun z.B. Quanten-Heilung eine viel bessere Methode zur Heilung wäre. Oberflächlich betrachtet scheint das ja zu stimmen.
Doch wenn man das Reiki-System einmal genau untersucht stellt man fest:
1. es arbeitet mit der Universellen Energie und
2. es arbeitet mit Universellem Bewusstsein
mir ist neu, dass das veralten kann. 😉

Aber ja, natürlich ist jede Methode dem Zeitgeist unterworfen, das heißt jede Heilmethode muss sich in dem Rahmen bewegen, in dem sich die Erkenntnisfähigkeit der Schüler befindet. Wie hätte Meister Usui uns vor fast 100 Jahren etwas von Bewusstseinsfeldern und Quantenzuständen erzählen können, um uns die Wirksamkeit von Mental-Reiki nahezubringen. Wir hätten es damals einfach nicht verstanden. Usui hat die Welt des Feinstofflichen so vermittelt, wie seine Schüler es begreifen konnten.

Das was man den Reiki-Lehrern heute sagen könnte ist allerdings: Den Rahmen den Usui mit seiner Lehre (und den Symbolen) gesteckt hat dürft ihr nun erweitern, weil nun auch das Bewusstsein der Menschen sich erweitert hat. Und die mentale Ebene im Reiki umfasst eben mehr als nur das Senden von Affirmationen. Da bleibt ein riesiges Potenzial ungenutzt liegen. Dabei kann man mit den Werkzeugen des 2. Grades wirklich alles machen, was die Quantenheilung verspricht. Man muss nur wissen wie.
Für mich ist Reiki im 21. Jahrhundert angekommen, wenn wir den alten Rahmen loslassen können.

So konnten nach der letzten Reiki-Fortbildung alle Teilnehmer mit Mental-Reiki die Wirbelsäule energetisch neu-informieren (aufrichten), weil sie gelernt haben mit dem Universalen Bewusstsein Verbindung aufzunehmen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.